/ Kursdetails

222-20106 Leseland DDR

Ausstellung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur Vernissage mit Vortrag von Dr. Brigitte Oels am 06.10.2022

Beginn Do., 06.10.2022, 18:00 - 19:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Brigitte Oels
Downloads: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Die Tafeln der neusten Ausstellung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur laden Sie mit Texten, Bildern und Videos zu einer anschaulichen Zeitreise durch das Leseland DDR ein. Ein Land, dessen Obrigkeit an die Macht des geschriebenen Wortes glaubte und es zugleich fürchtete. Wo das freie Lesen und Schreiben eine Herausforderung war, wo politisch unerwünschte Literatur in Bibliotheken nur mit einem Giftschein zugänglich war und Post und Reisende aus dem Westen nach Gedrucktem gefilzt wurden. Leseland DDR erzählt vom Eigensinn der Menschen, die sich ihre Lektüre nicht vorschreiben lassen wollten, die für begehrte Titel westdeutscher Verlage Schlange standen und auf der Leipziger Buchmesse manche heimlich in die Tasche steckten. Die Schau lässt Sie aber auch in die Welt der Krimis, Märchen, alten Kochbücher, Science-Fiction und die Literatur aus der Sowjetunion blicken. Leseland DDR ist ein Beitrag zur Kulturgeschichte und zugleich eine Anregung für Jung und Alt, nach ihrem Besuch die alten Bücher aufzuschlagen, um die Geschichte der DDR im Spiegel ihrer Literatur (neu) zu erkunden
Autor der Ausstellung ist der Historiker und Publizist Stefan Wolle. Sie umfasst 20 großformatige Tafel und ist in der VHS Sachsenwald vom 06.10. bis 22.12.2022, montags bis freitags, 16:00 - 20:00 Uhr, zu sehen.
Die VHS Sachsenwald lädt Sie zur Vernissage und einem Glas Sekt ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist trotzdem notwendig.




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
06.10.2022
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
101