telc-Deutschprüfung


2. Juni, 9:50 Uhr, VHS-Haus: 8 Frauen und Männer warten aufgeregt im Vorbereitungsraum. Sie haben intensiv gelernt, sich gut vorbereitet und regelmäßig am Deutsch-Kurs teilgenommen. Heute kommt es darauf an, gleich beginnt die Deutsch-Prüfung. Ob sie das Level B1 erreichen?

Schwierig wird es. Die Prüfung dauert mehrere Stunden und umfasst Lese- und Hörverstehen, schriftlichen Ausdruck und mündliche Kommunikation.

Manitriniaina Tinarivo ist eine aus der Gruppe. Seit September 2017 nimmt sie an Kursen in der VHS Sachsenwald teil, die Deutsch-Grundlagen lernte sie davor in Madagaskar. Hier in Reinbek jobbt sie als Au-pair. Für sie ist die Prüfung eine Chance. Kann sie nachweisen, dass sie Deutsch auf B1-Niveau spricht, ist der Weg zum Freiwilligen Sozialen Jahr frei. Und danach kommt eine Ausbildung, wahrscheinlich in Hamburg.

Fünf Wochen später kommen die Zertifikate. Fast alle Prüflinge haben bestanden, Manitriniaina Tinarivo sogar mit einem sehr guten Resultat. Die Vorbereitung auf die Prüfung, die Nervosität, das viele Lernen - alles hat sich gelohnt. Zuerst ist sie überrascht, nach ein, zwei Sekunden nur noch glücklich, als sie ihr Ergebnis erfährt und das Zertifikat von VHS-Leiter Simon Bauer erhält.

Heute ist Manitriniaina Tinarivo wieder in der VHS. Sie lernt weiter und nimmt am neu entwickelten Deutschkurs B1+ teil. Es geht ihr nicht nur um Zertifikate, sie möchte vor allem möglichst gut sprechen können.


Zurück