/ Kursdetails

212-10169 Fake News und Verschwörungsmythen

Harmlose Erzählungen oder eine Gefahr für die Demokratie?

Beginn Do., 25.11.2021, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 10,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Alexa Waschkau
Alexander Waschkau
Downloads: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Verschwörungsmythen sind in den letzten Jahren immer mehr in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Die Pandemie hat zu dieser Entwicklung noch einmal erheblich beigetragen.
In der Veranstaltung werden fünf gängige Verschwörungserzählungen vorgestellt und dekonstruiert. Zugleich wird das gesellschaftliche Gefahrenpotenzial des Verschwörungsglaubens aufgezeigt und die Frage beantwortet, warum Verschwörungsmythen besonders geeignet sind, radikales Gedankengut zu transportieren.
Im zweiten Teil geht es um das Erkennen von und Umgehen mit diesen Verschwörungsmythen. Dabei wird verdeutlicht, wie Falschmeldungen insbesondere in den sozialen Medien (Facebook, Twitter, YouTube, Telegram etc.) aufgebaut sind und warum sie sich so schnell verbreiten. Zudem werden die Motive hinter den Falschmeldungen und Verschwörungsmythen beleuchtet, die ihre Wurzeln häufig in sehr alten Narrativen haben.
Das Ziel des interaktiven Vortrags ist es, den Teilnehmenden durch die Erarbeitung der zugrundeliegenden Mechanismen den sicheren Umgang mit Verschwörungsmythen im Alltag, dem Familien- und Freundeskreis sowie in den sozialen Netzwerken zu vermitteln.
Die Referierenden
Alexa Waschkau, M. A. absolvierte das Studium Europäische Ethnologie/Volkskunde und arbeitet als freie Journalistin und Übersetzerin im Bereich der Wissenschaftskommunikation.
Alexander Waschkau ist Diplompsychologe, hat zwölf Jahre in der Erwachsenenbildung gearbeitet und ist heute in Forschung und Lehre beschäftigt.
Das Ehepaar beschäftigt sich seit über 11 Jahren mit modernen Sagen, Verschwörungsmythen und Pseudowissenschaft. Ihr Podcast HOAXILLA (https://www.hoaxilla.com/) erscheint zweimal im Monat und die inzwischen über 350 Episoden und Specials werden regelmäßig mehr als 200.000 mal im Monat heruntergeladen.
Vorverkauf in der VHS, in der Stadtbibliothek und unter www.vhs-sachsenwald.de, Restkarten an der Abendkasse




Kursort

Stadtbibliothek Reinbek

Hamburger Straße 4-8
21465 Reinbek

Termine

Datum
25.11.2021
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Hamburger Straße 4-8, Stadtbibliothek Reinbek