N10101 Zu Besuch im Thünen-Institut für Holzforschung

Beginn Fr., 28.09.2018, 16:30 - 18:00 Uhr
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Simon Bauer

Unterschiedlichste Hölzer aus allen denkbaren Herkunftsländern werden nach Deutschland eingeführt und hier gehandelt. Manche Holzsorten bestechen durch ein exotisches Erscheinungsbild. Andere gleichen sich äußerlich, haben aber ganz unterschiedliche Eigenschaften. Sind Zweifel an der Echtheit beziehungsweise der Deklarierung von Holz angebracht, hilft die "Anatomische Holzartenbestimmung". Mit Hilfe dieses Verfahrens erlangen Holzimporteure, Händler aber auch Endkunden Sicherheit über Art, Sorte und Familie ihres Holzes.
Das Thünen-Institut für Holzforschung verfügt in seiner Sammlung über 35000 Sammlungsmuster von etwa 11300 Arten. Der wissenschaftliche Kurator, PD Dr. Gerald Koch, führt durch die Sammlung und erläutert die anatomische Holzartenbestimmung. Immer wichtiger wird diese auch unter dem Gesichtspunkt des Umweltschutzes und des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES).
Treffpunkt: Thünen-Institut für Holzforschung, Leuschnerstr. 91, 21031 Hamburg



Kurs abgeschlossen

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
28.09.2018
Uhrzeit
16:30 - 18:00 Uhr
Ort
Treffpunkt: Thünen-Institut für Holzforschung