/ Kursdetails

N50102 Wien um 1900 - Schönheit und Abgrund

Lichtbildervortrag

Beginn Di., 30.10.2018, 18:00 - 20:00 Uhr
Kursgebühr 10,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Eberhard Stosch

Wien um 1900 - das ist vor allem der Jugendstil, jene umwitterte Zukunftsströmung in den Künsten, die die Metropole erschüttert. Lassen Sie uns gemeinsam in diese Epoche eintauchen: Kaiser Josef feiert sein 60jähriges Regierungsjubiläum. Er und seine Anhänger registrieren das Aufkommen des Neuen mit Misstrauen. Das alte, konservative Wien gab vor, modern zu werden. Die historistische Pracht der Ringstraße zeugt aber vom Historismus, vom Geschmack der Neureichen am überholten Lebensstil. Dagegen setzen Bau- und Designkünstler, vor allem Otto Wagner und Josef Hoffmann, den Jugendstil im Sinne einer Moderne, die die Architektur dem technischen Fortschritt anpasst. Wien um 1900 ist aber auch der Streit um den Jugendstil in der Malerei: Gustav Klimt und Egon Schiele werden als Verderber der Kunst zunächst verteufelt, dann aber in den Himmel gehoben, vor allem von den Damen des Großbürgertums. Wien um 1900 scheint zwei Seiten zu haben. Man beschreibt deren Kern als "Experiment Weltuntergang" einerseits und als "Suche nach dem irdischen Paradies" andererseits.
Karten an der Abendkasse!



Bitte Kursinfo beachten

Kursort

VHS, Raum 101

Klosterbergenstraße 2 a
21465 Reinbek

Termine

Datum
30.10.2018
Uhrzeit
18:00 - 20:00 Uhr
Ort
Klosterbergenstraße 2 a, Volkshochschule, Raum 101